Die Parodontosebehandlung in Oberasbach schützt die Zähne und die Gesundheit

Das Leben mit einer Parodontose ist wie eine Sanduhr.

Der untere Teil zeigt die Vergangenheit und der obere Teil die verbleibende Zeit mit festen Zähnen. Die verengte Stelle in der Mitte ist die Gegenwart. Je nachdem, wie schwer die Parodontose ist, halten Ihre Zähne nicht mehr lange – der obere Teil ist fast leer. Werden Sie im Hier und Jetzt aktiv und holen Sie sich Hilfe.

Auf diese Parodontose-Symptome sollten Sie achten:

  • angeschwollenes, stark gerötetes Zahnfleisch
  • empfindliches Zahnfleisch
  • Mundgeruch
  • bereits gelockerte Zähne
  • Zahnfleischrückgang

Warten Sie nicht länger.

Rufen Sie uns an und sorgen Sie vor.
Zu Ihrem Termin: 0911 699391

Parodontologie – es geht um Ihre Gesundheit

Heißt es nun Parodontose oder Parodontitis? Die Frage ist berechtigt. Korrekt ist die Bezeichnung Parodontitis. Da viele Patienten im Internet nach “Parodontose” suchen, verwenden wir diesen Begriff.

Wenn wir von Parodontose sprechen, meinen wir die chronische Entzündung des Zahnhalteapparates. Sie entwickelt sich über Monate oder Jahre hinweg und beginnt immer mit einer Zahnfleischentzündung.

Die Entstehung kurz erklärt:

  • Im Mund leben viele Millionen Bakterien auf Zunge, Zähnen und Mundschleimhaut.
  • Das Verhältnis zwischen guten und schädlichen Bakterien stimmt nicht mehr. Das Zahnfleisch entzündet sich.
  • Es bildet sich Zahnstein, den die schädlichen Bakterien besonders mögen.
  • Der Zahnbelag dehnt sich aus, bis er an der Zahnwurzel angekommen ist. Hier entstehen Zahnfleischtaschen.
  • Bakterien setzen sich in den Zahnfleischtaschen fest und geben Giftstoffe ab. Der Körper reagiert mit einer Entzündung, um die Bakterien loszuwerden – vergeblich.
  • Die Entzündung schreitet weiter voran.

Dr. med.dent Ilona Käufer:
“Die Parodontose bzw. Parodontitis verläuft oft ohne Symptome. Vielleicht merken Sie erst durch gelockerte Zähne, dass etwas nicht stimmt. Daher kann ich Ihnen nur empfehlen, regelmäßig zur Zahnprophylaxe zu kommen. So stellen wir erste Anzeichen einer Parodontose fest und können helfen.”

Parodontosebehandlung

Bei regelmäßigen Terminen entfernen wir Zahnbelag und reduzieren die Anzahl an schädlichen Bakterien.

Parodontosebehandlung – der Ablauf:

  1. Mit einer Professionellen Zahnreinigung entfernen wir schädlichen Zahnbelag.
  2. In den Zahnfleischtaschen sammeln sich bakterielle Beläge, die wir entfernen.
  3. Wir glätten die Zahnwurzeln, um harte Zahnbeläge zu lösen.
  4. Gemeinsam legen wir einen Nachsorgeplan fest.
  5. Je nach Bedarf sehen wir uns zwei bis viermal im Jahr zur Professionellen Zahnreinigung und Kontrolle wieder.

Nach erfolgreicher Parodontitistherapie sorgen wir dafür, dass Ihr Mund gesund bleibt.

Parodontose bzw. Parodontitis heilen – das ist leider nicht möglich. Jedoch lässt sie sich stoppen. Zusätzlich zur Therapie sollten Sie sich zu Hause noch gründlicher die Zähne putzen und häufiger Zahnseide verwenden. Gerne geben wir Ihnen Tipps für die optimale Zahnpflege.

Online Terminvereinbarung
Bitte beachten Sie bei der Terminbuchung unsere Öffnungszeiten.

Datum *
Uhrzeit *

Mo, Do: 08:00 – 12:30 und 13:30 – 18:00 Uhr
Di: 09:00 – 13:30 und 14:30 – 19:00 Uhr
Mi, Fr: 08:00 – 12:30 Uhr

Nachricht *

Pflichtfelder sind mit * markiert.

Wir werden uns zeitnah bei Ihnen zwecks finaler Terminbestätigung melden.

Bitte kontrollieren Sie die markierten Felder.